GESUNDHEITSZENTRUM GELSTERTAL

Partnerschaftsgesellschaft

  

Baake - Baake-Möller - Purr - Tanu - Dippel - Mitze

Rudern gegen Rückenschmerzen

Sonntag, 21. Januar 2018 17:38

 Die Ursache von Rückenschmerzen ist häufig ungeklärt. Häufig sind Verspannungen schuld an den Schmerzen. Diesen kann durch gezielte Dehnübungen entgegen gewirkt werden, um eine schnelle und effektive Schmerzlinderung herbeizuführen.

Die meisten Rückenschmerzen sind auf das Myofasziale Schmerzsyndrom zurück zu führen, sprich es schmerzen die Muskeln und/oder das diese umgebene und die Muskeln durchziehende Bindegewebe. Als langfristige Lösung gibt es hier einzig: BEWEGUNG!

Zieht man Vergleiche zwischen der früheren Bewegung als Jäger und Sammler und der heutigen Bewegungsmoral so wird schnell klar, warum die Rückenschmerzen zur Volkskrankheit Nummer Eins geworden ist. 

Es gibt auch nicht „die eine richtige Bewegung oder Übung“. Man muss erst einmal schauen, wo die Schmerzen herkommen, oberer oder unterer Rücken. Vor allem durch langes Sitzen wird der Bereich zwischen den Schulterblättern beansprucht. Übungen hierzu können auf YouTube oder bei Facebook abgerufen werden.

Rudern ist ebenfalls gegen Rückenschmerzen und für ein gesundes Ganzkörpertraining geeignet. Auch für die breite Masse, im Alter von 6 Jahren bis mindestens 95 Jahren, wir dies empfohlen. Rudern wird als kraftorientierter Ausdauersport beschrieben, der wie beim Joggen die gesamte Muskulatur beansprucht, jedoch nicht überbeansprucht. Somit gibt es, ähnlich dem Schwimmen, keine Überlastung. Trotzdem werden vor allem die Beine trainiert, ca. 70% der Kraft beim Rudern wird durch die Beinmuskulatur generiert. Wichtig ist die Technik, langsames hin und her rollen, keine ruckartigen Bewegungen, mit Kraft - ohne Hektik.


http://www.everwebapp.com

http://www.everwebapp.com