Covid-19-Impfstoff vom Bundesgesundheitsministerium um bis zu 70% gekürzt

Sonntag, 28. November 2021

Liebe Patienten,

leider reduziert das BGM (Bundesgesundheitsministerium) die bestellten Impfstoffmengen von BioNTech und Moderna um bis zu 70%. Und dies gilt leider nicht nur für die erste Bestellwoche nach dem Aufruf der Gesamtbevölkerung zur Boosterimpfung. 

Es stellt das vollständige Versagen des derzeitigen Gesundheitsministers, J. Spahn, und seines Ministeriums dar.

Bisher bekannt ist, dass das BMG die Bestellungen falsch eingeschätzt und daher nun keine Impfdosen mehr zur Verfügung stehen - weder für die niedergelassenen Ärzte noch die öffentlichen Impfstellen.

Der Hausärzteverband hat hierzu ein Schreiben aufgesetzt und hofft auf die Aufklärung und Information auf allen Ebenenen. Dieses Schreiben stellen wir Ihnen hier zum Nachlesen ein: